Zustandsorientierte Instandhaltung

Mittels konsequenter Ausrichtung der Instandhaltung auf den tatsächlichen Zustand der Lokomotive und unter Berücksichtigung der gesetzlichen Rahmenbedingungen lassen sich die optimalen Zeitpunkte für eine präventive Instandhaltung festlegen.

Zustandsüberwachung

Sie wollen sich am Zustand der Fahrzeuge orientieren, um die präventiven Instandhaltungsarbeiten zu terminieren? Diesen Ansatz praktizieren wir in Projekten weltweit. Und die Verfahren werden stetig verfeinert und ausgebaut. Hierbei werden über die Leittechnik geeignete Messgrößen zu relevanten Komponenten bereitgestellt und ausgewertet. Diese bilden die Grundlage, um die präventiven Instandhaltungsaktivitäten zu terminieren. Dadurch erhöht sich zum einen die Verfügbarkeit der Fahrzeuge, zum anderen lassen sich dadurch die Instandhaltungskosten optimieren.

Nutzungsabhängige Instandhaltung

Eine weitere Option, um die Terminierung der präventiven Instandhaltungsmaßnahmen zu optimieren, ist der Einsatz von Zählern am Fahrzeug. Hierunter fallen beispielsweise die Erfassung von Schaltzyklen oder individuellen Betriebsstunden einer Komponente. Die gewonnenen Erkenntnisse fließen dann in die Planung der präventiven Instandhaltung ein.