Bahntechnik ohne Schienen

Im Bahneinsatz unterliegen alle Komponenten strengen Anforderungen in Bezug auf Schock- und Vibrationsanforderungen, aber auch stark schwankenden Temperaturen. Somit sind Bahntechnikkomponenten auch prädestiniert für den Einsatz in Förder- und Transportgeräten für den Tagebau. Die unter den extremen Einsatzbedingungen gewonnenen Erfahrungen sind wertvolle Erkenntnisse, die in unsere Stromrichterentwicklungen für den Bahnbereich wieder zurück fließen.

Groß-Muldenkipper

Die dieselelektrische Antriebstechnik ist in Groß-Muldenkippern weit verbreitet. Bereits sehr früh wurden deshalb diese Fahrzeuge mit Siemens Drehstromtechnik auf Basis der Bahntechnik ausgestattet. Heute sind über 500 Groß-Muldenkipper mit Siemens Drehstromtechnik im Einsatz. Sie haben Dieselmotorleistungen von bis zu 4.000 PS, bei einer Nutzlast bis zu 360 t und einem Gesamtgewicht bis zu 600 t. Zum Teil operieren diese Fahrzeuge in Einsatzhöhen von 3.000 m über Meeresspiegel.

Schaufelradbagger der Rheinbraun (heute: RWE Power)

Eine beeindruckende Anwendung von Bahntechnologie gibt es im rheinischen Braunkohlerevier zu bestaunen. Mit einer Höhe von 95 m, einer Länge von über 200 m und einem Gewicht von etwa 15.000 t sind Schaufelradbagger imposante Wahrzeichen der Ingenieurskunst. Im Jahre 1992 ging Bagger 292 in Betrieb. Dessen Schaufelradantrieb (Nenndaten 3 x 1.680 kW) wurde mit Bahnstromrichtern von Siemens ausgerüstet. 1995 ging Bagger 293 mit der gleichen Technik in Betrieb.

Schürfkübelbagger

Nicht ganz so imposant wie die großen Schaufelradbagger, aber immer noch wahre Ungetüme, sind die Schürfkübelbagger. Mit Auslegerlängen von über 130 m und einem Gewicht von 7.000 t erreichen sie beeindruckende Dimensionen. Der Schürfkübel fasst bis zu 116 m³ und eine Nutzlast bis zu 345 t. Sie werden zur Entfernung des Abraums eingesetzt. Seit einigen Jahren nutzt man auch hier Komponenten der Bahntechnik, um die Zuverlässigkeit weiter zu erhöhen: unsere Stromrichter und Steuerungen. Weltweit sind sechs dieser Großmaschinen im Einsatz.

Löffelbagger

Auch Löffelbagger nutzen moderne Drehstromantriebstechnik mit Bahnkomponenten. Sie werden ebenfalls im Tagebau eingesetzt. Eine Ladung des Löffels kann 61 m³ bzw. 120 t umfassen. Das typische Gewicht eines solchen Baggers beträgt ca. 1.750 t. Siemens hat weltweit etwa 140 Löffelbagger mit Bahntechnik- Komponenten ausgestattet.