Konsequente Modularität als Lokkonzept

Kapazitätsengpässe, anspruchsvolle Strecken, vielfältige Länderanforderungen: Schienengebundener Personen- und Güterverkehr benötigt Konzepte, die passgenau der anstehenden Verkehrsaufgabe gerecht werden. Mit Vectron investieren Sie nur in das, was Sie brauchen und lösen Ihre Traktionsaufgabe effizient und kostengünstig – und das auf lange Sicht.

Universelle Zugsteuerung

Vectron ist mehrfachtraktions-fähig. AC, DC, MS – alle Lok-Varianten können miteinander fahren und sind mit anderen Loks aus der Eurosprinter- und Eurorunner-Familie kompatibel. Optional kann Mehrfachtraktion auch mit Lokomotiven anderer Hersteller ermöglicht werden.


Modulares Zugsicherungskonzept

Vectrons neuartiges, intelligentes Zugsicherungskonzept gewährleistet heutige und zukünftige Flexibilität in europäischen Systemen. Das modulare Konzept macht die Integration nationaler europäischer Zugsicherungssysteme möglich und berücksichtigt zukünftige ETCS-Anforderungen.


Variable Systemkonfiguration

Vectron ist Traktion pur: Leistungsstarke Varianten für den reinen AC-, DC- oder flexiblen Mehrsystemeinsatz ermöglichen den Betrieb unter den vier verschiedenen Spannungssystemen Kontinentaleuropas.


Vielfältig kuppelbar

Freie Fahrt für unterschiedliche Wagentypen: Dank des Kopfstückdesigns können verschiedene Kombinationen aus Federwerk und Kupplungskopf zum Einsatz kommen. Damit können Sie alle Möglichkeiten bei der Zugbildung zu Ihrem Vorteil ausschöpfen – egal ob Schraubenkupplung, Mittelpufferkupplungslösungen für den schweren Frachtverkehr oder für Reisezüge.



Benutzerorientierter Führertisch

Der Führertisch ist einheitlich und modular zugleich: Alle Bedienelemente sind immer an der gleichen Stelle – auch länderspezifische Schalter. Das heißt kurze Schulungszeiten und gute Arbeitsbedingungen durch ergonomisch leichte Erreichbarkeit aller Bedienelemente.


Austauschbares Frontend

Das crashverzehrende Frontend ist komplett demontierbar. Es kann fertig vormontiert gelagert werden. Im Fall der Fälle heißt dies, kurze Reparaturzeiten und schnelle Wiederinbetriebnahme. 


Flexibler Antrieb

Das Drehgestell der elektrischen Vectron-Lokomotiven deckt das gesamte Geschwindigkeitsspektrum ab. Es kann ein Ritzelhohlwellen- oder Hohlwellenantrieb eingebaut werden.