Das Vectron Drehgestell – flexibel und zukunftssicher

Für den Einsatz im Vectron wurde eine Drehgestellplattform entwickelt, die in allen Varianten der elektrischen Lokomotive eingesetzt wird. Die Drehgestellplattform zeichnet sich aus durch eine modulare Struktur, die auf einem einheitlichen Drehgestellrahmen aufbaut. Im Rahmen kann schnittstellengleich entweder ein teilabgefederter oder ein vollabgefederter Antrieb eingebaut werden. Dadurch ist das Drehgestell für alle Geschwindigkeiten im Güter-, Regional- und im Intercityverkehr optimal einsetzbar.

Die Vorteile auf einen Blick

Exzellente Laufeigenschaften

  • Tief angelenkte Drehzapfenkraftübertragung für identische Laufeigenschaften in beide Fahrtrichtungen und optimale Zugkraftausnutzung

  • Langer Radsatzstand für stabilen Fahrzeuglauf bei hoher Geschwindigkeit und bei hohen äquivalenten Konizitäten

  • Radsatzführung mit Dreieckslenker für gute Laufeigenschaften im Bogen

  • Gleisschonender teilabgefederter Antrieb als Standard


Höchste Flexibilität und maximale Zukunftssicherheit:

  • Schnittstellengleiche Antriebe: Ritzel-Hohlwellen-Antrieb (RHA) und Hohlwellen-Antrieb mit Radscheibenbremse (HAR)

  • Aktiver Drehdämpfer einfach nachrüstbar

  • Standardantrieb mit 160km/h erlaubt Einsatz im Fracht- und Passagierverkehr

  • Flexibler Anbau aller notwendigen Antennen für die wichtigsten Korridore in ganz Europa, je nach aktuellem Erfordernis. Rasches Umrüsten jederzeit möglich.

  • Dual-Source Strategie bei der Bremsausrüstung


Optimale Wartbarkeit

  • Fahrmotor und Radsatz mit Getriebe jeweils einzeln ausbaubar

  • Hohlbohrung in der Radsatzwelle ermöglicht Ultraschallprüfung


Vectron – das Drehgestell

Mit dem Vectron-Drehgestell hat Siemens auf Basis bewährter Konzepte ein hochflexibles Produkt geschaffen, das entsprechend den Anforderungen des Betreibers und entsprechend den Anforderungen des Einsatzgebietes konfigurierbar ist.


Vectron – der Antrieb

Für den Vectron sind sowohl der teilabgefederte Ritzelhohlwellenantrieb als auch ein vollabgefederter Antrieb verfügbar. Mit dem Ritzelhohlwellenantrieb kann bis zu 200km/h schnell gefahren werden. Somit werden vom Fracht- über den Regional- bis hin zum Intercityverkehr alle Einsatzbereiche mit einem Antrieb kosteneffizient abgedeckt.


Der Aktive Drehdämpfer (ADD)

Der Aktive Drehdämpfer ADD von Siemens erhöht die Zugkraft in engen Bögen und reduziert den Radverschleiß auf kurvenreichen Strecken. Selbstverständlich können auch alle Vectron Lokomotiven mit dem ADD ausgestattet werden.


29.09.2011 | Author: Name