Ein vorbildliches Konzept für wirtschaftliche Umweltfreundlichkeit

Die Bahnindustrie steht vor der Aufgabe, die Umweltfreundlichkeit des Schienenverkehrs im Vergleich zu anderen Transportmodi noch weiter zu verbessern. Vectron ist eine konsequente Produktentwicklung für das zweite Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts und reduziert als besonders nachhaltiges Fahrzeug sowohl CO2- als auch Schadstoffemissionen. Erreicht wird dies u. a. durch die Rückspeisung der Bremsenergie bei der E-Lok, den Einsatz eines modernen Dieselmotors mit Partikelfilter bei Vectron DE sowie einen insgesamt sehr hohen Recyclinggrad.

Hintergrund: Umweltschutz geht uns alle an

Mit Vectron wird es uns gelingen, die Umweltfreundlichkeit des Schienenverkehrs im Vergleich zu anderen Transportmodi noch weiter zu verbessern – ein Ziel, das uns alle angeht. Denn immerhin spielt der Energieverbrauch von Transportmitteln eine große Rolle für den CO2-Fußabdruck pro Kopf.


Vectron: CO2-sparende Lokomotiven

Vectron-Lokomotiven sind ausgelegt auf einen reduzierten Energieverbrauch. Dafür sorgen beispielsweise bei den elektrischen Lokomotiven ein hoher Wirkungsgrad, die bedarfsgerechte Hilfsbetriebesteuerung und eine Netzrückspeisung der Bremsenergie oder bei Vectron DE die Auxiliary Power Unit (APU, Hilfsdiesel zur Versorgung von Hilfsbetrieben im Stillstand).


Vectron: Umweltschonend durch und durch

Mit Vectron bietet Siemens eine Standardlokomotive für Europa, die in jeder Hinsicht umweltfreundlich ist. Schon in der Fertigung wird konsequent auf den Einsatz von Schadstoffen verzichtet – eine Entscheidung mit nachhaltiger Wirkung, die sich über die gesamte Lebensdauer des Fahrzeugs für die Umwelt bezahlt macht.


Green mobility

Die Zukunft braucht die Bahnen – für eine saubere Umwelt: Um den Schienenverkehr noch attraktiver zu gestalten, bietet Siemens Mobility innovative, umweltfreundliche und wirtschaftliche Lösungen zugleich.