Communications-based Train Control (CBTC)

Bei einer automatischen funkbasierten Zugsteuerung und -sicherung werden Fahrerlaubnis und Steuerungsbefehle über Datenkommunikation zwischen Schienenfahrzeug und Streckenausrüstung übermittelt. Vor allem im Nahverkehr bieten diese Systeme ein Plus an Attraktivität, Sicherheit und Effizienz.

Trainguard® MT – Automatisches Zugbeeinflussungssystem

Das modulare Zugbeeinflussungssystem Trainguard MT bietet die signaltechnische Basis für attraktive, sichere und effiziente Nahverkehrssysteme. Das funkbasierte System ermöglicht wahlweise das Fahren im festen oder beweglichen Raumabstand (Moving Block). Zugfolgezeiten von bis zu 90 Sekunden werden erreicht. Trainguard MT enthält Funktionen für die Überwachung, Durchführung und Steuerung des gesamten Arbeitsablaufes. Es kann in unterschiedlichen Automatisierungsgraden, z. B. halbautomatischer Betrieb, fahrergesteuerter und fahrerloser Betrieb, ausgeführt werden.

Trainguard MT basiert auf sicheren Simis®-Rechnern und bewährten Zugbeeinflussungs-lösungen, wie z. B. Trainguard LZB 700 M und Meteor, die das Know-how von Siemens im Bereich Funkzugbeeinflussung unter Beweis stellen. Dank standardisierter Schnittstellen ist Trainguard MT kompatibel zu verschiedenen Betriebsleitsystemen, Stellwerksbauformen und Gleisfreimeldesystemen.