eBus/eBRT

Busverkehre sind eine wichtige Säule im städtischen Verkehr - ganz gleich ob als City-Bus oder Bus Rapid Transit (BRT) System.

eBus

Die Evolution der Busse mit Verbrennungsmotoren weist über die Hybridtechnologie in die Richtung rein elektrisch angetriebener Busse.

Erste Anwendungen von elektrischen Bussen gibt es heute weltweit - dabei kommen unterschiedliche Lösungen zum Einsatz.

Ein Beispiel für die Siemens-Lösung ist das Projekt in Wien des Verkehrsbetreibers "Wiener Linien"/ der Wiener Linien. Wien ist die erste Stadt, die seit Herbst 2012 eine ganze Buslinie im Innenstadtbereich auf diese zukunftsweisende Fahrzeuge umgestellt hat. Das innovative Konzept und die Antriebstechnik der 12 Elektrobusse stammen von Siemens. Es handelt sich dabei um die ersten in Serie hergestellten Elektrobusse Europas, deren gesamter Energiebedarf über das mitgeführte Batteriesystem gespeist wird. Das Betriebskonzept ist so ausgelegt, dass an der Endhaltestelle eine Zwischenladung erfolgt. Diese hat die Folge, dass die Batteriekapazität kleiner gehalten werden kann, um die Batterielebensdauer zu erhöhen. Die elektrische Energie wird dabei über Stromabnehmer aus dem Fahrleitungsnetz der Wiener Straßenbahnen entnommen und in das an Bord befindliche Batterieladegerät geleitet.

Die eBusse verfügen über einen barrierefreien Zugang und moderne Sicherheitsausstattung wie zum Beispiel ESP (elektronisches Stabilisierungsprogramm).

Die Siemens-Lösung kann in verschiedenen Buskategorien integriert werden und ist daher unabhängig von anderen eBus Herstellern.

  • Elektrisch angetriebene Busse in 8m, 12m und 18m Ausführung möglich

  • Nutzung des öffentlichen Straßennetzes

  • Reichweite > 120km (unbeschränkte Fahrleistung bei regelmäßigen Ladestopps)

  • Ladestationen im Depot oder Wendepunkten per Pantograph

  • 1 Aufladung pro Zyklus oder Tag

  • Eigene Substationen oder Nutzung der Tramoberleitung

  • Einsatz von bewährten Komponenten im Elektroantrieb

  • Klimaanlage und Heizung voll elektrisch

  • Höchste Energieeffizienz

  • Nutzung von erneuerbaren Energien

  • Keine lokalen Emissionen (CO2 und Lärm)

  • Reduzierte Wartungskosten gegenüber Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor


eBRT

  • Elektrisch angetriebene Busse ab 18m Ausführung möglich (zB. Gelenk- und Doppelgelenkbusse)

  • Speziell zugewiesene Spuren

  • Für hohe Passagiervolumina

  • Ermöglicht kurze Zykluszeiten und Pünktlichkeit

  • Aufladen an Busstationen über Pantograph

  • 1 Aufladen / Stopp

  • Energieversorgung an Substationen

  • Einsatz von bewährten Komponenten im Elektroantrieb

  • Klimaanlage und Heizung voll elektrisch

  • Höchste Energieeffizienz

  • Nutzung von erneuerbaren Energien

  • Keine lokalen Emissionen (CO2 und Lärm)

  • Reduzierte Wartungskosten gegenüber Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor


Vorteile

  • Energieeinsparung durch hohe Energieeffizienz und optimierte Energierückgewinnung

  • Keine lokalen Emissionen (CO2, Lärm)

  • Geringe Wartungskosten

  • Siemens liefert komplette eBus & EBRT Technologie und Serviceleistungen

  • Schnellladekomponenten für praxisgerechte Energiezufuhr

  • Erprobte Komponenten in vielfältiger Konfiguration

  • Standardisiertes Portfolio mit der Flexibilität sich auf individuelle Kundenanforderungen einzustellen

  • Integration in eine Vielzahl von Bustypen