Sitraffic Vehicle-to-X - Die intelligente Digitalisierung der Straße

Die Digitalisierung der Straße ist von grundlegender Bedeutung für Wirtschaftswachstum und Lebensqualität. Das Verkehrsaufkommen auf Fernstraßen, in Städten und Kommunen wächst ständig. Deshalb hat Siemens die Sitraffic ESCoS Vehicle-to-X Technologie entwickelt: eine intelligente Kommunikationstechnologie, die Fahrzeuge und Infrastruktursysteme miteinander verbindet. Vehicle-to-X ist ein Baustein des „Internet of Things“ im Traffic Management Umfeld. So erhalten Sie zum Beispiel präzisere Kennzahlen Ihrer Verkehrssituation, optimieren Verkehrsströme, reduzieren Staus sowie Unfälle und minimieren Emissionen noch effizienter als bisher.




Welche Infrastruktur- Herausforderungen Sie mit Sitraffic Vehicle-to-X angehen können

Siemens Sitraffic ESCoS Vehicle-to-X kann Ihnen helfen, Ihre Verkehrsinfrastruktur auf Autobahnen, in der Stadt oder Kommunen moderner, attraktiver und umweltfreundlicher zu gestalten.

Hier eine Übersicht, wie Sitraffic Vehicle-to-X Sie unterstützen kann:

  • Sie optimieren den Verkehrsfluss und reduzieren Staus und stockenden Verkehr.

  • Sie verkürzen die Reisezeit und Tür-zu-Tür-Reisezeit für Autos.

  • Sie steigern die Verkehrssicherheit und senken die Unfallrate.

  • Sie stellen in Baustellen einen konstanten Verkehrsfluss sicher.

  • Sie machen Autofahren effizienter und entlasten so den öffentlichen Fern- und Nahverkehr.

  • Sie reduzieren CO2-Emissionen.

  • Sie steigern das Image Ihrer Stadt oder Kommune als umweltfreundliche „Green City".

  • Sie verbessern nachhaltig Lebensqualität ganzer Metropolregionen.



Vehicle-to-X – in Zukunft mit Car2X, Rail2X, Ship2X und Airplane2X

Vehicle-to-X vernetzt vorhandene Systeme noch effizienter. Die Umsetzung eines Gesamtkonzeptes, das auch Züge, Schiffe und Flugzeuge umfasst, ist noch eine Zukunftsvision, an deren Realisierung wir jeden Tag arbeiten.


Zu Vehicle-to-X zählen:

Car2X ist ready to go (Umsetzung eines Gesamtkonzepts in Planung).
Rail2X, Ship2X, Airplane2X
wird in Zukunft die Sitraffic ESCoS Solution für Züge, Schiffe und Flugzeuge nutzen.



Car2X

Das intelligente Kommunikationssystem für Fahrzeuge und Infrastruktur

Car2X macht es möglich: Das kooperative Traffic Management System von Siemens vernetzt Fahrzeuge mit der Infrastruktur und den Verkehrsleitstellen. Die Zentrale kommuniziert mit den Fahrzeugen bei zeitkritischen Themen wie SPAT via RSU. Und bei Themen, die nicht zeitkritisch sind wie IVI, via LTE. So können Staus und Unfälle besser vermieden und die Umweltverschmutzung deutlicher reduziert werden. Für Städte und Kommunen bedeutet das mehr Lebensqualität und Wirtschaftswachstum.

Car2X – so funktioniert die intelligente Technologie

  • Die Verkehrstechnik wird mit der Sitraffic ESCoS RSU-Technologie ausgerüstet.

  • Autos melden durch deren GPS über eine Car2X-Onboard-Unit kontinuierlich Position, Geschwindigkeit und Fahrtrichtung.

  • Das Verkehrsmanagementsystem kommuniziert Verkehrshinweise, Beschränkungen und Warnungen.

  • Die Verkehrsmanagement Leitstelle steuert mit den Car2X-Informationen den Verkehr effizienter.



Sitraffic ESCoS RSU – das innovative Feldgerät für Vehicle-to-X und Car2X

Der technologische Kern von Vehicle-to-X ist die kooperative Zentrale Sitraffic ESCoS-CMS und das vernetzende Feldgerät Sitraffic ESCoS-RSU. Sitraffic CMS wurde designt, um die komplexen Strukturen von urban und interurban Zentralen sowie Parken zusammenzufassen. Sitraffic RSU wurde entwickelt, um via ITS mit Fahrzeugen zu kommunizieren, die mit diesem Standard ausgerüstet sind. Das Feldgerät passt ideal zu städtischen Verkehrsnetzen oder Autobahnen.

Technische Innovationen

  • Integration aller international geforderten V2X-Funkstandards

  • Hohe Sicherheitsstandards incl. PKI Handling via ESCoS-CMS

  • Offene Schnittstellen für Controller mit Standardverbindungen

Technische Vorteile

  • Als Stand-Alone oder integrierte Lösung verwendbar

  • Vollständige Integration in die Sitraffic-Systemwelt möglich mit Anschluss an ESCoS-CMS und Sitraffic Cxx

  • Entspricht den EU- und US-Normen

  • Einfach zu installieren



Referenzen - Car2X

Korridor zwischen Rotterdam, Frankfurt a. M. und Wien


Zwischen Rotterdam, Frankfurt am Main und Wien entsteht derzeit der
zentraleuropäische „Car2X-Korridor“. Hier bringen die Niederlande, Deutschland und Österreich mit Partnern aus der Industrie die Vehicle-to-X-Technologie auf die Straße.

Erste Anwendungen:

  • Baustellenwarnungen: Baustellenanhänger (so genannte Baustellenvorwarnleitanhänger) senden ihre Position und die Spurführung an der Baustelle per Mobilfunk an Verkehrszentralen und via ITS-G5 802.11p an die Fahrzeuge.

  • Erfassung der Verkehrslage durch Fahrzeuge: Diese übermitteln deren Position, Fahrtrichtung und Geschwindigkeit.

  • Verkehrsschilder und Ampel-Informationen werden ans Fahrzeug übermittelt.


Testfeld Telematik in Wien



Auf einer 45 Kilometer langen Teststrecke in Wien installiert Siemens mit Projektpartnern wie der Asfinag und AustriaTech die neue Vehicle-to-X-Technologie. Sensoren und Kameras erfassen während des Testbetriebes die aktuelle Verkehrssituation.

Ergebnis nach rund 200 Testfahrten:

  • Fahrer passen durch Car2X-Informationen das Fahrverhalten dynamisch an die Umfeldbedingungen an.

  • Durch die Nutzung von Car2X wird der Verkehrsfluss deutlich harmonisiert, was die Sicherheit auf den Straßen erhöht.



Kontakt