Verkehrsrechner Sitraffic Scala

Mit dem Sitraffic Verkehrsrechner hat Siemens eine Lösung entwickelt, die problemlos Aufgaben der Verkehrsplattform übernimmt. Dazu gehören Zustandsüberwachung, zentrale Verkehrssteuerung sowie Aufbereitung und Speicherung von Verkehrsdaten.

Verkehrssteuerung mit TASS

TASS (Traffic-Actuated-Signalplan-Selection) ist eine situationsabhängige Signalprogrammauswahl.

Steuerung nach Maß

Für eine optimale Verkehrssteuerung werden wiederkehrende verkehrliche Situationen definiert, beispielsweise „starker Verkehr stadteinwärts“ oder „Zufluss Stadion“, und diesen dann die optimalen Signalpläne zugewiesen. Für die automatische Identifikation der verkehrlichen Situationen sorgt eine strategische Detektion. Über Schwellwerte werden regelbasiert die Situationen erkannt und dann die zugehörigen Signalpläne aktiviert. Auch eine umweltorientierte Steuerung ist möglich. Hierzu werden Daten aus der Umweltdetektion in die Algorithmen einbezogen.

Netzsteuerung Sitraffic Motion

Sitraffic Motion steht für „Method for Optimization of Traffic In Online Networks“ (Methode zur Optimierung der Lichtsignalsteuerung in Online gesteuerten Netzen). Es handelt sich dabei um eine Software, die den Ablauf an Lichtsignalanlagen so optimiert, dass der Verkehr bei gleicher Infrastruktur messbar besser fließt.

Blickpunkt Verkehr

Zuerst schätzt das Softwaremodul Sitraffic Motion MX präzise den aktuellen und zukünftigen Verkehrszustand anhand von Messdaten ein. Mit Hilfe innovativer Algorithmen werden dann die optimalen Signalprogramme für die angeschlossenen Ampelanlagen berechnet. Netzbezogene Aufgaben werden dabei auf der zentralen Steuerungsebene durchgeführt.

Dazu gehören:

  • Grünzeitverteilung

  • Umlaufzeiten

  • Grüne Welle zwischen den Knoten

Die Ergebnisse werden als Rahmenpläne an die einzelnen Ampelanlagen übergeben. Diese steuern sekündlich den Phasenablauf und passen dabei die Phasendauern an die kurzfristigen Schwankungen des Fahrzeugaufkommens an. Außerdem erfolgt auch die Priorisierung der Busse und Straßenbahnen in den Steuergeräten.

Steuerung, die wirkt

Die Steuerung ist wesentlich wirkungsvoller als herkömmliche Systeme – dank der Optimierung des Verkehrs auf lokaler und zentraler Ebene:

  • kurze Reaktionszeit auf das tatsächliche Verkehrsgeschehen in der einzelnen Phase 

  • zielgerichteter Stauabbau und

  • schnelle Bewältigung stark schwankender Verkehrsbelastungen

Unser besonderer Fokus liegt aber auch auf der dynamischen Anpassung der Grünen Wellen. Besonders in den Spitzenzeiten am Morgen oder Abend können Kraftstoffverbrauch und Emissionen deutlich reduziert werden.

Routensteuerung für Einsatzfahrzeuge

Wenn sich Einsatzfahrzeuge allein auf Blaulicht und Martinshorn verlassen müssen, ist dies mit Sicherheitsrisiken verbunden, für das Einsatzfahrzeug wie für den Verkehr im Allgemeinen. Zudem kann es bei der Einsatzfahrt zu kritischen Verzögerungen kommen.

Vorrang per Lichtsignal

Wir bieten auch hier eine passende Lösung: Von der Einsatzzentrale aus wird im Falle einer Alarmfahrt ein spezielles Lichtsignalprogramm für die Einsatzroute angefordert, welches den Einsatzfahrzeugen durch Grünschaltung an den Signalanlagen Vorrang einräumt. Anpassungen der Routensteuerung können dabei in Abhängigkeit der Position der Einsatzfahrzeuge vorgenommen werden.

Qualitätsmanagement und Statistik

Für Betreiber von Zentralen spielen Qualitätsmanagement und Statistik der Prozesse zur Verkehrssteuerung eine wichtige Rolle. Unterstützt werden sie dabei von unseren Modulen:

  • Betriebs- und Statusmeldung
    … empfängt kontinuierlich alle angeschlossen Sensoren und Aktoren und wertet sie aus. Bei Störungen können Meldungen strukturiert bearbeitet werden, um Maßnahmen schnellstmöglich einzuleiten.

  • Sitraffic Qualitätsmanagement
    … überwacht Schaltzustände wie etwa Anforderungswartezeiten für Fußgänger und Fahrzeuge an Lichtsignalanlagen sowie Fahrzeiten des öffentlichen Verkehrs. Das Überschreiten von Schwellwerten zeigt ein Absinken der Qualität einer Lichtsignalanlage an. In diesem Fall können dann gezielt verbessernde Maßnahmen eingeleitet werden.

  • Online-Visualisierungen
    … stellen aktuelle und historische Signalisierungszustände einzelner Lichtsignalanlagen dar. Auch Grüne Wellen werden visualisiert. Dies bietet die Möglichkeit, rückwirkend den Signalisierungszustand zu einer bestimmten Uhrzeit zu ermitteln. Ein wertvoller Helfer, z. B. bei gerichtlichen Anfragen.

  • Sitraffic Statistics
    … führt umfangreiche statistische Auswertungen der Daten aller angeschlossenen Sensortypen durch. Dies umfasst verschiedene Auflistungen und Graphiken wie z. B. Analyse der Spitzenstunden, Darstellung der Fundamentaldiagramme, der Tagesganglinien in Minutenintervallen oder der Jahresganglinien täglicher Verkehrsstärken.