gornergrat bahn in zermatt

Controlguide Iltis as a Service (ILaaS)

Die effizienteste Iltis-Variante für steigende Anforderungen
Haben Sie technische Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Kontaktieren Sie uns!

Einleitung

Leittechnik immer auf dem aktuellsten Stand

Iltis as a Service (ILaaS)

Mit Iltis as a Service (ILaaS) beziehen Sie als Bahnbetreiber die Iltis-Funktionen als flexible Dienstleistung. Sie fokussieren sich auf den Bahnbetrieb, während Siemens Mobility Ihre Leittechnik auf dem aktuellsten Stand hält, sich zum Beispiel um die Zellenhardware und alle Software-Releases kümmert, sowie die Einhaltung der gesetzlich vorgegebenen IT-Security-Vorschriften mittels entsprechenden-Updates sicherstellt.

Nutzen von Iltis as a Service (ILaaS)

Iltis konventionell vs. Iltis as a Service Clouddienst

ILaaS Standard vs. ILaaS Premium

Frequently Asked Questions

ILaaS ist finanziell interessant, da im Vergleich zu einer eigenen Anlage wesentlich weniger Kapital gebunden wird. Bei dem lizenzbasierten Geschäftsmodell bezahlen Bahnbetreiber nur einen festen Betrag für Nutzung und Wartung. Investitionskosten für den Aufbau einer eigenen IT-Landschaft entfallen.

 

Mit ILaaS sind regelmässige Security-Updates garantiert. Die Software wird mittels sicherem Update Verfahren permanent aktualisiert.

 

Service- und Wartungsarbeiten für vor Ort-Einsätze entfallen. Das System befindet sich in unseren Schweizer Daten-Zentren, von wo aus es betrieben und gewartet wird. Dies ist nicht nur kostengünstiger, sondern auch ausgesprochen umweltfreundlich.

Ja! ILaaS ist bereits seit 2016 im Einsatz. Aktuell nutzen die Gornergrat-Bahn und die Berner Oberland Bahn das Produkt. Die Iltis-Server laufen als virtuelle Rechner in extra dafür bereitgestellten Daten-Zentren in der Schweiz. Zudem hat Siemens Mobility jahrelange Erfahrungen mit Virtualisierungstechniken. ILaaS ist die «State of the Art»-Technologie, entwickelt und betrieben durch Siemens Mobility in der Schweiz.

Pro Jahr werden zwei Wartungsfenster fest eingeplant und dem Kunden kommuniziert. Zusätzlich notwendige Wartungen kündigen wir rechtzeitig an und stimmen sie bei Bedarf mit den Bahnen ab.

Dieses Kollisionsrisiko gibt es nicht, da alle Aktivitäten seitens Siemens Mobility vorausgeplant und frühzeitig mit dem Kunden besprochen werden. Zusätzlich ermöglicht die Georedundanz-Funktionalität einen Hot-Standby, mit dem die Strecke in solchen Fällen weiterhin befahren werden kann.

Mit der Aare Seeland Mobil (ASm) wird voraussichtlich ab 2020 ein weiterer Bahnbetreiber in einer virtuellen Umgebung laufen. Siemens Mobility ist laufend daran, weitere digitale Services zu entwickeln. ILaaS-Kunden profitieren von einem unkomplizieten Roll-Out solcher zusätzlichen Dienstleistungen.

ILaaS hilft dabei, Hardware zu reduzieren, Wartungsarbeiten zu vereinfachen und damit die Umwelt nachhaltig zu schonen. 

Sichere Umgebung - nach IT-Security Standard (ICE 62443)

Mit ILaaS übernehmen wir die Gesamtverantwortung für die Bewirtschaftung Ihrer Iltis-Zellen.

Berner Oberland-Bahn (BOB)

Bei der Berner Oberland-Bahn (BOB) ist die Iltis-Leittechnik seit 2008 erfolgreich im Einsatz. Im April 2019 hat die BOB auf die Cloud-Lösung ILaaS migriert. Die Iltis-Arbeitsplätze befinden sich immer noch in der Leitstelle in Wilderswil. Nur das Herz des Systems – die Rechner – stehen in Schweizer Datenzentren. Updates und Störungen werden von dort aus unverzüglich durchgeführt, beziehungsweise behoben.
Die Technik läuft seither ohne eine einzige Störung
  John Meyer, Leiter Technischer Unterhalt, Berner Oberland-Bahnen AG