Autonome Mobilität

Autonome Bus Shuttles ergänzen den öffentlichen Nahverkehr optimal - nicht nur für die erste und letzte Meile

Unsere urbane Mobilität, geprägt von Sharing-Angeboten und durchgehender Konnektivität, steht vor der Herausforderung die sogenannte „ersten und letzten Meile“ zu bewältigen. Eine für den Reisenden komfortable Lösung sind selbstfahrende Bus Shuttles, die die Fahrgäste vom letzten ÖPNV-Knotenpunkt zuverlässig zu ihrem Ziel bringen. Unser auf intelligenter Infrastruktur basierendes System bietet besonders sichere Lösungen für selbstfahrende Bus Shuttles.

Sie möchten direkt mit unseren Experten sprechen?

Kontaktieren Sie uns

Unsere Vision

Lebenswerte Städte und individuelle Mobilität durch autonome Bus Shuttle

Die nächste Mobilitätsrevolution - autonomes Fahren als 'Gamechanger'

Jüngste Studien zeigen, dass das Straßenverkehrsaufkommen durch gemeinsam genutzte autonome Fahrzeuge im öffentlichen Personennahverkehr um 90 % reduziert werden kann. Durch den Einsatz von autonomen Fahrzeugen und Verkehrskommunikationssystemen könnte man 81 % aller Verkehrsunfälle verhindern. Der Verkehr heute ist für etwa 25 % des weltweiten Primärenergieverbrauchs und etwa 20 % der globalen CO2-Emissionen verantwortlich. Die Umweltbelastung könnte mit Flotten an Bus Shuttles, die gemeinsam genutzt und elektrisch betrieben werden, signifikant gesenkt werden.
Unser Ziel ist es, autonome Bus Shuttle mit „digitalen Fahrern“, ohne zusätzliches Personal an Bord, sicher und effizient in den öffentlichen Nahverkehr zu integrieren. Diese Shuttles halten nicht mehr an den üblichen Haltestellen, sondern orientieren sich am individuellen Bedarf der Passagiere. Getestet wird diese innovative Technik derzeit in Singapur und am Siemens-Standort in München-Perlach. Siemens Mobility hat beide Teststrecken mit intelligenter Infrastruktur ausgestattet. Mithilfe eines digitalen Zwillings testen wir dort unser System erst einmal in der virtuellen Welt, bevor wir im Anschluss tatsächliche Tests auf den Strecken durchführen.
Kunal Chandra, Leiter des Bereichs 'Shared Autonomous Mobility'
Unsere Lösung

Autonomous Driving Demand Responsive Transport (AD-DRT) Bus Shuttle System

Unser AD-DRT-System ermöglicht einen effektiven und sicheren Betrieb im öffentlichen Verkehr
  • Zusammen mit Partnern entwickeln wir Lösungen für öffentliche Nahverkehrsbetreiber/alle Betreiber von Fahrzeugflotten, die auch autonome Shuttles anbieten
  • Mögliche Lösung ist sogenannter digitaler Fahrer (autonome Fahrfunktion des Fahrzeugs) mit Unterstützung durch straßenseitige Infrastrukturinformationen – vollkommen fahrerlos
  • Redundantes System (zwei verschiedenen Informationsquellen), beschleunigt Zulassungsprozess und erhöht Sicherheit von autonomen Shuttles
  • Informationsaustausch zwischen Infrastruktur und Bus Shuttles ermöglicht gefahrenlose, schnellere und komfortable Fortbewegung im öffentlichen Raum
  • System stellt sicher, dass Hindernisse wie geparkte Lastwagen oder spielende Kinder umfahren werden oder rechtzeitig abbremst wird, wenn Menschen in noch nicht einsehbaren Straßenabschnitten auf der Fahrbahn stehen - Geschwindigkeit des autonomen Bus Shuttles wird reduziert oder Fahrzeug komplett gestoppt, bis Gefahr vorüber ist
  • Eingebunden in cloudbasiertes Mobilitätsmanagement für z.B. Flotten-Monitoring, Streckenführung & -planung, Zustandsüberwachung der Fahrzeuge, sowie bei Bedarf  Service- und Notfalleinsätze im Bus Shuttle 
  • Simulationssoftware für Planung, Tests und Validierung des Systems sind immer Bestandteil unserer Lösung - so ermöglichen wir maximale Sicherheit und Komfort für Fahrgäste und Betreiber

Umfasst unterschiedliche Managementsysteme und -prozesse sowie Schnittstellen für den Betrieb autonomer Bus Shuttle, wie z. B. Shuttle-Monitoring, Dashboards, Störfallbehandlung und Notfallüberwachung. Durch Integration in die Cloud werden Wartung und Nutzung wesentlich vereinfacht. Alle relevanten Daten sind hier integrierbar und miteinander vernetzt. Unsere Software-as-a-Service-Lösung bietet hohe Skalierbarkeit und ermöglicht flexiblen und ortsunabhängigen Zugriff auf das System.

Unsere intelligente Infrastruktur stellt Echtzeit-Verkehrsinformationen bereit. Die erweiterte Wahrnehmung der Umgebung ermöglicht sicheres und effizientes autonomes Fahren. Die Infrastruktur, die an verkehrskritischen Abschnitten einer Straße installiert und in Betrieb genommen wird, detektiert Objekte wie Fahrzeuge oder Personen in im komplexen Verkehrsgeschehen (z.B. beim Abbiegen an einer Kreuzung oder in nicht einsehbaren Situationen) und stellt die Informationen dem Bus Shuttle bereit. Beeinträchtigungen werden rechtzeitig erkannt und vorausschauendes Fahren ermöglicht.

Passagieranfragen werden gesammelt und empfohlene Routen und Verkehrsmittel berechnet. Diese Informationen werden per App zur Verfügung gestellt. Intermodale Fahrten und effiziente Autonome Bus ShuttleVerbindungen für die erste und letzte Meile unter Einbeziehung aller Verkehrsmittel werden ermöglicht.

Autonome Fahrzeuge werden von unseren externen Partnern bereitgestellt und sind auf die steigende Individualisierung der Bedürfnisse von Fahrgästen im öffentlichen Straßen- und Nahverkehr zugeschnitten.

Autonome Mobilität Informations-Flyer

Flyer downloaden

Vorteile und Highlights

  • Sicherer und komfortabler Fahrgasttransport mit dem AD-DRT-System in autonomen städtischen Bus Shuttle
  • Erhöhte Sicherheit durch Erweiterung der Umgebungswahrnehmung des Fahrzeugs durch Verbindung zu Infrastruktur-Sensoren
  • Das System von Siemens Mobility ist fahrzeugunabhängig und durch offene Schnittstellen kompartibel mit Shuttles unterschiedlicher Hersteller
  • Zukunft der Mobilität nur durch offene Schnittstellen und barrierefreien Datenaustausch möglich
  • Nachhaltigere Mobilität durch geteilte, venetzte und elektrische Nahverkehrsdienste
  • Steigerung der Fahrzeugauslastung durch bedarfsgerechten Einsatz
  • Senkung der CO2 und Feintaubbelastung durch neue Mobilitätssysteme
Kontakt

Erfahren Sie mehr über autonome Mobilität

.

Mehr zu autonomer Mobilität

Kontaktieren Sie unsere Experten

Referenzen

Testfelder im marktrelevanten Umfeld zeigen die Einsatzmöglichkeiten des Systems.