Lifecycle Management

Sie möchten mehr über Innovationen bei Siemens Mobility erfahren?

Kontakt aufnehmen

Innovatives Asset Management

Investitionen in Mobilitätsinfrastruktur und Fahrzeuge sind langfristige Entscheidungen, die über den künftigen wirtschaftlichen Erfolg von Mobilitätsanbietern entscheiden. Allerdings gilt es bei jeder Investition, die Nachhaltigkeit, Verfügbarkeit, Performance, Risiken und die anfallenden Betriebskosten über deren gesamten Lebenszyklus zu betrachten. Der Einsatz von digitalen Services und KI eröffnet hier neue Möglichkeiten.

Das digitale Asset Management für Bahnanlagen greift diese Aspekte mit Blick auf eine optimale Instandhaltung auf und ermöglicht darüber hinaus ein nach ISO 55.001-konformes Asset Management. Es bietet daten- und KI-basierte Entscheidungsunterstützung für die kontinuierliche Verbesserung des Asset-Einsatzes über die gesamte Lebenszeit. 

 

Ein weiterer innovativer Ansatz von Siemens Mobility ist die Application Suite Railigent. Diese hilft, Ausfallzeiten durch vorausschauende Wartung zu minimieren, indem kontinuierlich übertragene Zugzustandsdaten ausgewertet werden. So können beispielsweise beim Eintreffen der Fahrzeuge notwendige Wartungs- und Reparaturmaßnahmen definiert werden. 

Dies erlaubt eine besonders schlanke, effiziente und wirtschaftliche Instandhaltung und hilft, eine bis zu 100-prozentige Verfügbarkeit zu gewährleisten. Dementsprechend müssen nur wenige Ersatzzüge vorgehalten werden, was sich wiederum positiv auf die Investitionskosten auswirkt. 

Fachartikel