Nachhaltige Mobilität voranbringen

Mobilität ist eine absolute Notwendigkeit und Voraussetzung für Entwicklung:

Der freie Verkehr von Waren, Personen und Dienstleistungen hat Wohlstand und Frieden ermöglicht. Und keine Technologie hat bisher unser menschliches Grundbedürfnis nach physischer Interaktion ersetzt oder ist im Begriff, es zu ersetzen. Unter dem Einfluss der Megatrends Urbanisierung, Globalisierung und demographischer Wandel wird die Nachfrage nach Mobilität erheblich zunehmen: Für den Personenverkehr wird zwischen 2015 und 2050 eine Verdreifachung prognostiziert. *

Gleichzeitig hat der Klimawandel die Notwendigkeit einer weitaus nachhaltigeren Mobilität unterstrichen.

 

Bei Siemens Mobility definieren wir nachhaltige Entwicklung als das Mittel, um ein profitables und langfristiges Wachstum zu erreichen und dabei intern ein Gleichgewicht zwischen Gewinn, Menschen und Planet herzustellen. Daher leisten wir einen Beitrag zu den 17 Nachhaltigkeitsentwicklungszielen (Sustainability Development Goals - SDGs) der UN-Agenda für nachhaltige Entwicklung bis 2030, die von den UN-Mitgliedsstaaten verabschiedet wurde und im Januar 2016 in Kraft getreten sind.

Die SDGs und die damit verbundenen Ziele befassen sich mit den wichtigsten wirtschaftlichen, sozialen, ökologischen und Governance-bezogenen Herausforderungen unserer Zeit und wurden geschaffen, um den positiven Wandel zu fördern. Da viele unserer Hauptkunden öffentliche und staatliche Unternehmen sind, die im Transport- und Logistiksektor tätig sind, orientieren sie sich an ihren nationalen Agenden für nachhaltige Entwicklung und daran, wie sie sich direkt auf die SDGs beziehen. Für diese Kunden und alle unsere Interessenvertreter tragen wir auf vier wichtige Arten zu den Zielen der SDGs bei: 

  • durch unsere Produkte und Lösungen,
  • durch die verantwortungsvolle Leitung unserer eigenen Operationen,
  • durch unser Fachwissen und unsere Vordenkerrolle, und
  • durch unsere Corporate-Citizenship-Aktivitäten und unser Engagement in der Gesellschaft

Während alle 17 SDGs für die globale nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft gleichermaßen wichtig sind, haben wir die SDGs nach hohen, moderaten und geringen Auswirkungen der Geschäftsaktivitäten von Siemens Mobility klassifiziert.

Hohe Auswirkung

Wesentliche direkte Auswirkungen während der Nutzungsphase von Produkten, Systemen und Lösungen von Siemens Mobility

Moderate Auswirkung

Moderate oder indirekte Auswirkungen unseres Portfolios, unserer eigenen Geschäftstätigkeit und verantwortungsbewusster Geschäftspraktiken

Geringe Auswirkung

Indirekte oder reduzierte Auswirkungen durch Thought Leadership Aktivitäten, Partnerschaften und Engagement in der Gesellschaft

Wir unterstützen unsere Kunden bei der Einführung klimaneutraler öffentlicher Verkehrsmittel, im urbanen Umfeld und zwischen Städten. 

Wir unterstützen unsere Kunden bei der Einführung klimaneutraler öffentlicher Verkehrsmittel, im urbanen Umfeld und zwischen Städten. Von energieneutralen, durch erneuerbare Energiequellen angetriebenen Schienenfahrzeugen bis hin zu cloud-basierten Signalanlagen, die die Kapazität der bestehenden Infrastruktur deutlich erhöhen, über bedarfsgerechte Lösungen für den öffentlichen Verkehr auf der ersten Meile.

 

Darüber hinaus werden unsere Verkehrsmanagementsysteme und intermodalen Lösungen Städte in die Lage versetzen, die Mobilität umfassend zu steuern und Tag für Tag die umweltfreundlichsten Verkehrsmittel zu unterstützen.

 

Und wir werden wir unsere Kunden nicht nur dabei unterstützen, den Wert über den gesamten Lebenszyklus zu steigern, sondern auch den Lebenszyklus ihrer Assets zu verlängern und so den ökologischen Fußabdruck ihres Betriebs zu verringern.

Natürlich werden wir den Worten Taten folgen lassen und weit vor dem Jahr 2030 klimaneutral werden und so zum Maßstab unserer Branche in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung werden.

 

Natürlich werden wir den Worten Taten folgen lassen und weit vor dem Jahr 2030 klimaneutral werden und so zum Maßstab unserer Branche in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung werden.

Beispiele dafür, wie wir zu den SDGs beitragen

Wenn wir eine nachhaltige Gesellschaft schaffen wollen, müssen wir entschlossen handeln, um Veränderungen anzustoßen. Neue Geschäftsmöglichkeiten im Zusammenhang mit dem Klimawandel wie Digitalisierung oder Urbanisierung werden verfolgt. Neue Produkte, Lösungen und Dienstleistungen werden sorgfältig geplant und entwickelt, um die Widerstandsfähigkeit der Verkehrssysteme gegen künftige Bedrohungen zu erhöhen.